Maggio 25, 2022

Italnews

Trova tutti gli ultimi articoli e guarda programmi TV, servizi e podcast relativi all'Italia

OLED, LCD, keine Mini-LED: Philips verspricht hellere und smartere Fernseher

Philips hat seine neuen Fernseher vorgestellt, darunter die Topserie OLED 807 e die LCD-Serie The One. Sämtliche neuen TV-Modelle nutzen laut Chefentwickler Danny Tack ein 120 Hertz-Panel e beherrschen die Variable Refresh Rate (VRR) fürs ruckelfreie Gaming am großen TV.

TV LCD con Mini-LED con retroilluminazione stehen in diesem Jahr nicht im Fokus. Man sei überzeugt, dass sich mit der OLED-Technik die bessere Bildwiedergabe erzielen lässt, erklärte der Hersteller. Deshalb habe man von neuen Modellen mit lokal dimmbaren Mini-LEDs im Backlight abgesehen.

Mehr von c't Magazin

Mehr von c't Magazin

Mehr von c't Magazin

Die OLED 807-Serie nutzt das neue OLED-EX-Panel di display LG. Die Paneltechnik für Hellere Schirme mit reduzierter Burn-In-Gefahr hatte LG jüngst auf der CES vorgestellt. Philips morirà Android-TV aus der Serie OLED 807 erstmals anche in 77 Zoll anbieten. Damit sind die Topmodelle nun in den Bildschirmdiagonalen 48 Zoll (1,20 m), 55 Zoll (1,40 m), 65 Zoll (1,65 m) e 77 Zoll (1,95 m) zu haben.

Auch die Serie OLED 707 kommt in diesen Größen, in ihr stecken allerdings “herkömmliche” OLED-Panels von LG Display, es bleibt hier also bei der bicherigen Lichtausbeute.

I nuovi televisori della serie OLED 807 sono dotati di pannello OLED-EX, dal pannello di controllo LG Displays weniger anfällig für Burn-in ist.

(Bild: Philips)

La serie Smart-TV include Android TV 11 come Betriebssystem, sie beherrschen die HDR-Formate HLG, Dolby Vision e HDR 10+ (Adaptive) e unterstützen con IMAX Enhanced remasterte 4K-Videos in Imax-Seitenverhältnis 1,90:1. Die Unterstützung der “IMAX Enhanced”-Lösung von IMAX e DTS hatten beits Sony e Sharp angekündigt.

Teil der “IMAX Enhanced”-Zertifizierung für Fernseher ist ein neuer Decoder für DTS’ kommenden Streaming-Audio-Codec, mit dem das Unternehmen gegen Dolby and dessen 3D-Soundformat Dolby Atmos antreten will. Questo nuovo codec viene fornito in Rahmen des IMAX-Enhanced-Programms eingeführt werden, das von den Diensten Disney+ e Sony Bravia Core con tutti i contenuti originali, bislang allerdings nur beim Bild. c’t hat IMAX Enhanced in einem Artikel beschrieben. Auffällig ist, dass alle drei Hersteller als Betriebssystem “Android TV” für ihre Fernseher benutzen.

An den HDMI-Ports nehmen sie HDR-Inhalte mit 48 Gbps entgegen and synchronisieren die Bildausgabe mit den Grafikkartensignalen per VRR zwischen 40 e 120 Hertz. Ulteriori informazioni su AMDs FreeSync Premium, G-Sync kompatibel e reduzieren die Latenz im Game-Modus (ALLM). Per Gamer gibts außerdem die nuove Game Bar, die schnellen Zugriff auf wichtige Bildparameter gibt, ohne dass man das Spiel verlassen muss.

Solche Game Bars si trova anche in altri Smart-TV e altri Hersteller, etwa bei Samsung e LG.

Die neuen OLED-TVs sind sehr schmal einefasst und ruhen auf einem drehbaren Standfuß.

(Bild: Philips)

Auf seiner Pressekonferenz hob Philips insbesondere die erweiterten KI-Funktionen des P5-Prozessors zur Bildoptimierung hervor. Così gibt es nun sieben statt bislang zwei Voreinstellungen, die automatisch passend zum Filminhalt aktiviert werden. Unter diesen Filmmodi findet sich weiterhin der Filmmaker-Modus, in dem sämtliche Optimierungen abgeschaltet werden. Im Modus Crystal Clear, der zuvor Vivid hieß, werden nun Schärfe, Farbe und Kontrast automatisch abgeglichen, um eine besonders farb- und kontraststarke Darstellung für helle Umgebungen zu erzielen.

Die OLED 807-Modelle sind danke OLED EX-Panel von einem sehr schmalen Metallrahmen eingefast und ruhen auf einem zur Seite drehbaren Fuß; nur der große 77-Zöller steht stattdessen auf zwei runden Metallstäben. Philips sie ab Juni anbieten, Preise nannte der Hersteller noch nicht. Die Verfügbarkeit wird wesentlich davon abhängen, wann LG Displays Seine OLED-EX-Panels in Series produziert. Die Hellere OLED-Technik auchrà Sony per i televisori OLED nuovi.

Der Allrounder unter den LCD-TVs ist laut Philips “The One”: Die Modelle PUS8807 nutzen ein 120-Hz-Panel mit Direct-LED-Backlight, integrieren im Rücken ein dreiseitiges Ambilight und sind ab Ende des zweiten Quartals 2022 in 43″, 50”, 55”, 65”, 75” sowie erstmals bei Philips auch in 86 Zoll (2,18 m) zu haben.

“The One” ist der Allrounder unter den Philips-Fernseher. Questo è il modo in cui è presente una TV LCD con pannello a 120 Hz, das sich fürs helle Wohnzimmer ebenso wie für Gamer empfielt.

(Bild: Philips)

Auch die Android-TVs aus der Serie The One unterstützen alle aktuellen HDR-Formate anche da altri Dolby Vision, HDR10, HDR10+, HDR10+ Adaptiv e HLG. Philips utilizza la tecnologia per i giocatori: nei televisori con pannello da 120 hertz e altri VRR, ALLM con FreeSync Premium e HDMI 2.1. Come input-lag nennt Philips 9 Millisekunden, die Game Bar lässt sich auch bei diesen TVs mit einem Knopfdruck auf den Schirm holen.

Die smarten Fernseher unterstützen Dolby Atmos e können in einem kabellosen Multi-Kanal AV-System uber DTS Play-Fi als Center-Kanal als Center-Kanal dienen. Per la semplice Audio-Erweiterung bietet Philips die OneSoundbar e. Zu Preisen äußerte sich Philips noch nicht.


(UK)

Zur Startseite

READ  World Of Warcraft - Dragonflight: annunciato il nuovo componente aggiuntivo