Maggio 19, 2022

Italnews

Trova tutti gli ultimi articoli e guarda programmi TV, servizi e podcast relativi all'Italia

200 Fälle im No-Covid-Land: Omikron rauscht durchs Olympische Dorf

200 Fälle im No-Covid-Land
Omikron rauscht durchs Olympische Dorf

China rühmt sich für seine Null-Covid-Strategie, doch jetzt stehen die Olympischen Winterspiele a Pechino an. Täglich müssen sich alle Beteiligen testen, täglich treten neue positive Fälle auf. Betroffen sind auch Top-Athleten, darunter eine Medaillenkonkurrentin der deutschen Bob-Pilotinnen.

Wenige Tage vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Peking zählen die Organisatoren seit dem 23. Januar mittlerweile 200 Corona-Fälle. Am Montag wurden 24 weitere Corona-Fälle festgestellt. Wie das Organisationskomitee mitteilte, wurden 18 Einreisende positiv auf das Coronavirus getestet, darunter elf Athleten oder Teammitglieder. Zudem wurden bei sechs Personen, die sich bereits im geschlossenen Olympia-System befinden, Infektionen registriert. Am Vortag hatte es insgesamt 37 test positivi gegeben.

Eine Betroffene è Elana Meyers Taylor, eine der großen Rivalinnen der deutschen Bob-Pilotinnen. Sie sei positiv getestet worden, gab die Silbermedaillengewinnerin von 2014 e 2018 bei Twitter bekannt. Sie habe keine Symptome und befinde sich in einem Isolationshotel, schrieb die US-Amerikanerin.

“Das ist nur das letzte Hindernis, das meiner Familie und mir auf dieser Reise begegnet ist, ich bleibe optimistisch, dass ich mich schnell erholen kann und immer noch die Möglichkeit habe, an fenämph den Wettk.” Cappello Meyers Taylor in dieser Saison den Weltcup im Zweierbob vor Laura Nolte und auch die Wertung im Monobob gewonnen. Die Trainingsläufe in Beijing starten am 10. Februar, der Wettbewerb im neu eingeführten Monobob findet am 13. e 14. Februar statt. Im Zweier geht es am 18. e 19. Februar um die Medaillen.

Auch Sohn und Mann positivo getestet

Genug Zeit also für die junge Mutter, deren Sohn Nico e Mann Nic auch positiv getestet wurden, wie sie der “USA Today” verriet. Nic Taylor gehört als Ersatzmann ebenfalls zum Bob-Team der USA, in der Isolation kümmert er sich um den Nachwuchs. “Ich kann nicht mit meinem Sohn zusammen sein, das ist wahrscheinlich das Schwierigste an der ganzen Situation”, sagte Meyers Taylor. “Ich war im Oktober hier und hatte einige gute Läufe. Daher bin ich zuversichtlich”, sagte sie und betonte: “Auch wenn ich nur einen Trainingslauf absolvieren kann, werde ich alles geben.”

Für die Olympischen Winterspiele a Pechino gilt ein strenges Corona-Sicherheitskonzept. Alle Beteiligten – von Athletinnen bis hin zu Journalisten – sind vollständig vom Rest der chinesischen Bevölkerung getrennt. Um Infektionen möglichst rasch zu erkennen, muss jeder Teilnehmer innerhalb der Olympia-Blase täglich einen PCR-Test absolvieren.

Wer sich mit dem Virus angesteckt hat, wird in einem eigens dafür vorgeshenen Hotel isoliert. Nur nach zwei negativen PCR-Tests in Abstand von mindestens 24 Stunden können die Betroffenen dieses vor Ablauf von zehn Tagen wieder verlassen. Nach dieser Frist ist nur noch ein negativer PCR-Test nötig.

Die Volksrepublik China verfolgt eine strenge “Null Covid”-Strategie, bei der bereits kleinere Infektionsstränge mit harten Maßnahmen bekämpft werden. In den vergangenen Wochen haben die Behörden in mehreren Millionenstädten im Land Lockdowns verhängt.

READ  Per quanto tempo Vettel rimarrà eccitato?