Aprile 15, 2024

Italnews

Trova tutti gli ultimi articoli e guarda programmi TV, servizi e podcast relativi all'Italia

Lunedì è il giorno della luna! Cosa dovresti sapere su un'eclissi lunare | Notizia

Lunedì è il giorno della luna!  Cosa dovresti sapere su un'eclissi lunare |  Notizia

Berlin – [–>Montag ist MONDtag! Denn es ist nicht nur doppelt Vollmond, sondern auch Mondfinsternis – die erste des Jahres! Bereiten Sie sich auf das faszinierende Spektakel am Himmel vor. BILD erklärt Ihnen das Phänomen, damit Sie mit Mond-Wissen glänzen können.

Beim Vollmond gibt es diesmal gleich mehrere Besonderheiten! Die Erste ist die Mondfinsternis.

So läuft die Mondfinsternis am Montag bei Ihnen

Am frühen Morgen des 25. März tritt der Vollmond in den Schatten der Erde – und fällt so mit einer Mondfinsternis zusammen. Bei einer Mondfinsternis durchquert der Mond den Schatten, den die von der Sonne beleuchtete Erde ins Weltall wirft.

Der genaue Zeitplan der Mondfinsternis am Montag, dem 25. März 2024:

5.53 Uhr: Die Mondfinsternis beginnt![–> Dies ist der Moment, in dem sich der Halbschatten der Erde anfängt, über den Mond zu legen. Zur Zeit des Sonnenaufgangs ist der Mond noch am Himmel zu sehen. Er steht im Westen knapp über dem Horizont, bis er wenig später untergeht. Sorgen Sie in diese Richtung für freie Sicht.

Um welche Uhrzeit die maximale Verdunklung an welchem Ort in Deutschland zu sehen ist (im Osten früher, im Westen später), finden Sie in der Tabelle:

Sonnenaufgang Maximale noch sichtbare Mond-Verdunklung Mond geht unter
Görlitz 5.50 Uhr 5.57 Uhr 6.00 Uhr
Dresden 5.55 Uhr 6.02 Uhr 6.05 Uhr
Berlin 5.56 Uhr 6.03 Uhr 6.06 Uhr
Leipzig 6.01 Uhr 6.07 Uhr 6.10 Uhr
München 6.05 Uhr 6.11 Uhr 6.14 Uhr
Nürnberg 6.07 Uhr 6.13 Uhr 6.16 Uhr
Hamburg 6.09 Uhr 6.16 Uhr 6.20 Uhr
Hannover 6.11 Uhr 6.18 Uhr 6.21 Uhr
Stuttgart 6.14 Uhr 6.20 Uhr 6.24 Uhr
Frankfurt/M. 6.16 Uhr 6.20 Uhr 6.24 Uhr
Dortmund 6.20 Uhr 6.20 Uhr 6.30 Uhr
Köln 6.22 Uhr 6.20 Uhr 6.32 Uhr
Duisburg 6.23 Uhr 6.30 Uhr 6.33 Uhr
Aachen 6.26 Uhr 6.33 Uhr 6.36 Uhr

8.12 Uhr:[–> Die Mondfinsternis erreicht ihr Maximum – also nach Monduntergang. Dies ist deshalb von Deutschland aus nicht mehr zu sehen.

10.32 Uhr:[–> Die Mondfinsternis ist vorbei.

Doch allzu finster wird der Mond bei der Finsternis diesmal nicht. Denn es ist eine Halbschatten-Finsternis, keine Kernschatten-Finsternis: Der Vollmond tritt nur in den Halbschatten der Erde ein, er wird nicht vollständig verdunkelt. Er erscheint etwas grauer als sonst. Sie werden sehr genau hinsehen müssen, um es zu erkennen.

Der Mini-Mond

Der Mond ist am „Mondtag“ mit 405 717 km (Beispiel vom Standpunkt Berlin) ziemlich weit von der Erde entfernt. Er ist zwar kein echter Mini-Mond, bei dem er nur als Punkt zu sehen wäre, aber erscheint eher klein am Himmel. Der Mond schrumpft übrigens auch generell – und zwar physisch.

Der doppelte Vollmond

Der Vollmond am Montag, dem 25. März, ist im Frühlings-Sternbild der Jungfrau der dritte Vollmond 2024. Das heißt, dass Sonne, Erde und Mond in einer Linie stehen und sich die Erde genau zwischen Sonne und Mond befindet.

Neben der Mondfinsternis die zweite Besonderheit: [–>Der Vollmond ist diesmal sogar an zwei Abenden zu sehen. Denn die genaue Uhrzeit des Vollmonds ist am 25. März morgens rund zwei Stunden nach Monduntergang – den tatsächlichen Vollmond sehen wir diesmal also gar nicht.

Weil die Abendzeiten des 24. und 25. März aber etwa gleichlang von der eigentlichen Vollmond-Zeit entfernt liegen, sieht der Mond für uns diesmal an beiden Abenden aus wie ein Vollmond. Wir haben Vollmond diesmal also an zwei Abenden – quasi doppelt!

An beiden Tagen geht der Mond schon zur Zeit des Sonnenuntergangs auf.

Wann ist der nächste Vollmond?

Einmal im Monat, alle 29 bis 30 Tage, steht ein strahlender Vollmond am Himmel. 2023 gab es insgesamt 13 Mal Vollmond. Manchmal haben Sie das Glück, zwei Vollmonde in einem Monat zu sehen.

Das Sonnensystem unserer Galaxie: ganz links die Sonne, dann Merkur, Venus und an dritter Stelle die Erde. Danach kommen der Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Die acht Planeten umkreisen die Sonne

Das Sonnensystem unserer Galaxie: ganz links die Sonne, dann Merkur, Venus und an dritter Stelle die Erde. Danach kommen der Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Die acht Planeten umkreisen die Sonne

Foto: tmass – stock.adobe.com

Alle Vollmonde 2024 im Überblick

2024 erwarten Sie 12 faszinierende Vollmonde. Um keinen mehr zu verpassen, sehen Sie hier den Vollmond-Kalender für 2024:

Datum Uhrzeit
25. Januar 2024 18:55 Uhr
24. Februar 2024 13:31 Uhr
25. März 2024 7:59 Uhr
24. April 2024 1:49 Uhr
23. Mai 2024 15:53 Uhr
22. Juni 2024 3:06 Uhr
21. Juli 2024 12:17 Uhr
19. August 2024 20:25 Uhr
18. September 2024 4:34 Uhr
17. Oktober 2024 13:26 Uhr
15. November 2024 22:28 Uhr
15. Dezember 2024 10:01 Uhr

Wann ist die nächste Mondfinsternis?

2024 gibt es dreimal eine Mondfinsternis.

Die nächste ist am 18. September und ist eine partielle Mondfinsternis. Der Erd-Trabant wird dabei nur teilweise vom Kernschatten der Erde bedeckt. Am 17. Oktober gibt es dann die letzte Mondfinsternis des Jahres. Es wird eine sogenannte Fast-Finsternis.

Blutmond, Supermond, Schwarzmond – Lesen Sie, welche Mond-Phänomene es alle gibt!