L’azienda più preziosa della Germania: molti di loro vogliono abbandonare SAP! | soldi

Date:

Share post:

Saveria Marino
Saveria Marino
"Analista incredibilmente umile. Esperto di pancetta. Orgoglioso specialista in cibo. Lettore certificato. Scrittore appassionato. Difensore di zombi. Risolutore di problemi incurabile."

Deutschlands wertvollste Firma SAP hat ein ungewöhnliches Problem.

Der Softwarekonzern hat einen Aktienwert von über 229 Milliarden Euro. Zum Vergleich die Nummer zwei in Deutschland Siemens kommt lediglich auf 135,4 Milliarden Euro. SAP hatte ein Vorruhestands- und Abfindungsprogramm aufgesetzt, um Stellen abzubauen. Freiwillige konnten sich für das Programm anmelden. Wie das „Handelsblatt“ berichtete, sollen sich 5300 Mitarbeiter in Deutschland auf das Programm beworben haben.

Jetzt das Problem: So viele Mitarbeiter können SAP gar nicht verlassen, wie das „Handelsblatt“ erfuhr.

In einer Betriebsversammlung hatte das Management verkündet, dass 99 Prozent der Bewerber für den Vorruhestand, aber nur 50 Prozent der Interessenten für das Freiwilligenprogramm den Konzern mit einer Abfindung verlassen könnten. Dies berichteten Teilnehmer.

Christian Klein (44), CEO von SAP, wollen die Mitarbeiter weglaufen

Foto: picture alliance/dpa

Gerade jüngere Mitarbeiter wollen gehen

Besonders überraschend: 2100 Mitarbeiter unter 55 bewarben sich auf das Freiwilligenprogramm. Bei den Älteren wollten 3200 Mitarbeiter das Vorruhestandsprogramm in Anspruch nehmen.

Damit hatte das Management wohl nicht gerechnet. In Jobrankings wie dem Glasdoor-Ranking belegte SAP als Arbeitgeber Platz vier in Deutschland für 2023. In den vergangenen acht Jahren waren die Walldorfer (Ba-Wü) immer unter den besten 25. Das spricht für einen guten Arbeitgeber mit einer guten Mitarbeiterbindung. Die vielen Bewerbungen lassen zumindest daran zweifeln.

Ist das SAP-Angebot zu großzügig?

Das „Handelsblatt“ hat erfahren, dass Mitarbeiter mit 20 Jahren Betriebszugehörigkeit insgesamt 33,5 Monatsgehälter im Vorruhestandsprogramm erhalten sollen und damit deutlich mehr als viele andere Unternehmen anbieten. Auch im Freiwilligenprogramm soll mehr als branchenüblich gezahlt werden.

Wie SAP ihr selbst geschaffenes Problem jetzt löst, ist unklar. Klar ist allerdings, dass gerade unter den 2100 jüngeren Mitarbeitern einige noch etwas länger als gedacht für ihren Arbeitgeber arbeiten werden müssen.

Related articles

Adolescente (25) ucciso durante un rituale sciamanico in Italia – Gli investigatori rilasciano dettagli sulla causa della morte

tzil mondostava in piedi: 14 luglio 2024, 6:18Da: Robin DittrichPremeredivisoLa morte di un barista di 25 anni ha...

Il piano del semaforo non influisce solo sul tipo di motore del veicolo elettrico

Home pageun lavorostava in piedi: 14 luglio 2024, 4:52da: Patrick FreewahInsisteDivideIl governo federale non intende solo promuovere i...